Leben, Gesundheit & Persönliches, Persönliches, Über mich

Some Sunday morning thoughts / Recovery-Update

Good morning on Sunday

After I tried the question tool in my instagram-story for the first time yesterday, I thought that today might be the right day for a little recovery update.
I got asked, wether I’ve got normal weight – and you know, that I always stay faithful. No, not yet. ✖
No, not yet – but I am on my way. ✔

Although, truth be told, gaining weight sucks. I still got a body image disturbance and I often feel bloated.
Nevertheless I don’t give in.
Of course, it would my much easier, to keep my current weight, I am not at risk anymore.
But I want to live a fulfilled life and get old without restrictions.

Please don’t be so starry-eyed, to set a high value on a number on a scale or a dress size.
Think about your health, think about your future and think about the ones you love.
Back then, in the hospital bed, I promised my dad to beat anorexia, which includes to normalize the eating habits, as well as to establish normal & healthy weight.

Yes, gaining weight sucks, but a bad state of health sucks even more. Your health is irreplaceable!
That’s why I don’t give in, that’s why I keep on gaining weight in face of the guilty conscience.
And to everyone, who’s in the same situation: I know you can do it as well.

Feel hugged and trust in yourself.
_________________________________________________

Guten Morgen am Sonntag

Nachdem ich gestern zum ersten Mal das Frage-Tool in meiner Instagram-Story ausprobiert habe, dachte ich heute wäre ein geeigneter Tag für ein kleines „Recovery-Update“.

Ich wurde gefragt, ob ich schon normalgewichtig bin. Und ihr wisst, dass ich immer ehrlich bleibe. Nein, bin ich nicht. ✖
Nein, bin ich nicht, aber ich bin auf einem sehr guten Weg. ✔

Was nicht heißt, dass es in irgendeiner Form leichter ist.
Ich habe noch immer eine Körperschemastörung und fühle mich oft aufgedunsen und unwohl.
Trotzdem gebe ich nicht nach.

Natürlich wäre es um einiges leichter, mein jetziges Gewicht zu halten, immerhin befinde ich mich nicht mehr im Risiko-Bereich.
Aber ich möchte ein erfülltes Leben haben und ohne frühzeitige Einschränkungen alt werden.

Bitte seid nicht so naiv und legt einen großen Wert auf irgendwelche Zahlen auf einer Waage oder bestimmte Kleidergrößen. Denkt an eure Gesundheit, an eure Zukunft und an eure Liebsten.
Damals im Krankenhausbett habe ich meinem Papa versprochen die Anorexie zu besiegen und das bedeutet die Essgewohnheiten zu normalisieren, aber eben auch ein gesundes Gewicht aufzubauen.

Ja, die Zunehmen mag sich schrecklich anfühlen, aber ein schlechter Gesundheitszustand ist wesentlich schlimmer.
Die Gesundheit ist unersetzbar!

Deshalb gebe ich nicht nach, deshalb nehme ich weiter zu, auch wenn mein Gewissen mich versucht zu quälen.
Und an alle, die sich in der selben Situation befinden: ich weiß, ich könnt das genauso!

Ich sende euch eine große Umarmung – bitte glaubt an euch selbst!

 

Eure Sophie

Leave a Reply