Beilagen & Kleinigkeiten, Herzhaft, Rezepte, Vegan

Frühlingshafte Spargelquiche (vegan)

Bevor der letzte Monat der Spargelsaison anbricht, habe ich noch eine wunderbare Variation mit dem grünen Vertreter für euch. Diese vegane Quiche überzeugt mit einem würzig, aromatischem Rand und einer frischen, frühlingshaften Füllung.

Auch dieses Rezept kann man super leicht vorbereiten und zum Beispiel zum Picknick bei herrlichem Sonnenschein mitnehmen! – Geteilte Freude, verdoppelt sich! ♡

Ich liebe es so sehr, mit regionalen und saisonalen Produkten zu kochen.
Falls ihr aus Hamburg oder der Umgebung kommt, kann ich es euch nur aus tiefstem Herzen empfehlen, beim Spargelhof Werner oder einem ihrer Verkaufsstände vorbei zu schauen. Nicht nur die Produkte selbst sind köstlich, noch dazu steht herzlicher Familienbetrieb dahinter. Bei dem Gedanken schmeckt das Essen gleich nochmal besser, finde ich. 
Wenn ihr mehr über meine Erfahrungen mit dem Spargelhof erfahren wollt, schaut gern bei meinem Post zum Spargel-Champignon-Ragout vorbei. Ich bekomme für diesen Post kein Geld, es ist eine persönliche Empfehlung von mir. 

Zutaten (für eine 18cm Form!):

Teig:

  • 150 Gramm Mehl nach Wahl (bei mir Dinkel & Dinkel-Vollkorn)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 90 Milliliter Wasser
  • 1/2 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin
  • 1/2 Teelöffel Thymian
  • Salz & Pfeffer

Füllung:

  • 1/2 Bund grüner Spargel
  • 1-2 handvoll Bio Kartoffel und/oder Gemüsechips (bei mir: Mischung aus Bio-Kartoffeln &-Karotten)
  • 300 Gramm Seidentofu
  • 75 Milliliter Mandelmilch
  • 1-2 Esslöffel Hefeflocken
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Für den Teig das Mehl gut mit den getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen.
  2. Das Olivenöl und das Wasser hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend ausrollen, in der Quiche-Form ausbreiten und mehrfach einstechen. Für circa 10 Minuten im Ofen vorbacken.
  3. Für die Füllung den Spargel säubern und in mundgerechte Stücken schneiden. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Spargelstücken kurz anbraten.
  4. Währenddessen den Seidentofu mit der Mandelmilch und den Hefeflocken, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse pürieren.
  5. Den vorgebackenen Quicheboden mit Kartoffel- und Gemüsechips belegen, die Creme-Füllung darauf gießen und die vorgebratenen Spargelstücken darüber verteilen.
  6. Abschließend für circa 30 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Guten Appetit!

Tipps & Anmerkungen:

  • Dieses Rezept ist für eine 18 Zentimeter große Form ausgelegt! Wenn ihr eine größere Form verwendet solltet ihr die Mengenangaben etwa um ein Drittel erhöhen!
  • Ihr könnt auch jegliches anderes Gemüse mit in die Füllung geben! Individuellen Vorlieben und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Ich wünsche euch guten Appetit und ganz viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes! Zeigt mir doch gerne eure Versionen unter dem Hashtag #sophiessoulfood . Ich bin gespannt, was ihr so zaubert!

Eure Sophie

2 Comments

  1. Romina

    1. Juni 2018 at 11:09

    Das sieht ja so lecker aus, das muss ich ausprobieren. Vielen Dank für die ganz tollen Rezepte, die es hier auf deiner Seite immer gibt.

    1. Sophie Maria Rudolph

      3. Juni 2018 at 9:56

      Das freut mich sehr zu hören! Danke für das liebe Kompliment und ganz viel Spaß beim Nachbacken/-kochen! 🙂

Leave a Reply